Zauberwürfel-Mosaik AG

Der Zauberwürfel ist ein geometrischer Körper. Durch die spielerische Auseinandersetzung mit dem Würfel wird das räumliche Vorstellungsvermögen der Kinder geschult. Geometrische Begriffe (Ecke, Kante, Fläche, oben, unten, rechts, links, gegenüber) werden sozusagen nebenbei erlernt.

Das Lösen des Würfels stellt nicht nur hohe Anforderungen an Konzentration, Ausdauer und Feinmotorik, sondern entwickelt diese Fähigkeiten auch weiter. Die Kinder üben hochmotiviert. Sie sind sehr stolz und genießen die Anerkennung anderer Kinder, wenn sie den Würfel lösen können. Dies hat unmittelbar positive Auswirkungen auf ihr Selbstvertrauen.

An der Ludwig-Weber-Schule können viele Kinder den Zauberwürfel (3x3x3) lösen. Hinzu kommen einige, die auch den 2x2x2 und den 4x4x4-Würfel sowie den Pyraminx lösen können. Die Begeisterung scheint keine Grenzen zu kennen.

Das Anfertigen von Mosaikbildern mit vielen Zauberwürfeln stellt eine zusätzliche Herausforderung dar. Da viele Kinder ein solches Bild gemeinsam erstellen, fördert es zusätzlich das soziale Miteinander. In der Mosaik AG wird genau dies umgesetzt.

Vielen Dank an dieser Stelle an Cubikon, die uns beim Kauf der 480 Zauberwürfel sehr entgegengekommen sind und damit ein sehr großes Herz für Kinder bewiesen haben. Vielen Dank auch an unseren Förderverein, der diese tolle Anschaffung finanziert hat.